UEF | Fahrzeuge | Wagen | Wagenpark der Lokalbahn | 19 054

Spantenwagen

BT 19 054


Spantenwagen

Die sogenannten „Spantenwagen“, die den deutschen „Donnerbüchsen“ stark ähneln, wurden in der ersten Hälfte der 1920er Jahre für die Österreichischen Bundesbahnen gebaut. Anfang der 1960er Jahre erfuhren diese Wagen eine gründliche Modernisierung, bei der sie ihr heutiges Aussehen erhielten.

Zur Behebung eines Fahrzeugengpasses wurden 1988 von der ÖBB kurzfristig die drei Spantenwagen 19054, 19059 und 27013 beschafft. Anfangs fuhren die Wagen noch mit ihrer blau-beigen Originallackierung auf der Lokalbahn. Inzwischen wurden sie innen gründlich renoviert und erhielten denselben grünen Anstrich wie die Donnerbüchsen.

Technische Daten - 19 054
Betriebsnummer 19 054
Bauart, Herkunft BT, Spantenwagen, ex ÖBB 50 81 24 19 054
Länge über Puffer 13.800 mm
Drehgestellabstand -
Achsstand 8.000 mm
Gewicht 16 t
Sitzplätze 52
Heizung Dampf, Webasto-Standheizung
Stromversorgung Generator mit Riemenantrieb
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Hersteller vermutlich Maschinen-Waggonbau AG Simmering
Baujahr 1925
Bei UEF/LAG seit 1988
Status betriebsfähig, Stammfahrzeug im Lokalbahnzug

Aktualisiert am 23.05.2018