Fahrzeug-Konzept


Seit Beginn der allseits beliebten Dampfzugfahrten zwischen Amstetten und Gerstetten im Jahr 1982 (Bild) wurden für die Nostalgieverkehre Fahrzeuge genutzt, die mit den verfügbaren Mitteln des Vereins beschafft und unterhalten werden konnten. 

1982 startete man mit vier Donnerbüchsen und 98 812 den Betrieb. Über die Jahre kamen, auch aufgrund eines schweren Unfalls 1988 in Schaftlach, auch österreichische Spantenwagen auf die Schwäbische Alb, die so wirklich keinen geschichtlichen Bezug zur Strecke haben. Sie werden aber nach wie vor dringend benötigt und sind mit ihrer Webasto-Eigenheizung auch im Triebwagenverkehr nutzbar. 

Der neue Vorstand möchte sich auch verstärkt um die historische Aufarbeitung der Fahrzeuge des Vereins kümmern und darauf achten, dass der Lokalbahn-Dampfzug ein authenisches Bild eines Nebenbahn-Dampfzuges der 1960er-Jahre wiedergibt, so wie er auf vielen Nebenbahnen eingesetzt wurde.

Weiterlesen

Ihr Weg zur UEF Lokalbahn



Anfahrt

 

Anfahrt per Bahn

Ausgangspunkt für eine Fahrt mit dem historischen Zug auf der Lokalbahn ist der Bahnhof Amstetten (Württ.).
Ihn erreichen Sie täglich stündlich und ohne Umstieg aus Richtung Stuttgart und Ulm.

Für die Anreise empfehlen wir die Tageskarten des Verkehrsverbundes DING oder das Baden-Württemberg-Ticket. Leider sind unsere Züge seit Fahrplanwechsel nicht mehr in der Fahrplanauskunft auf www.bahn.de enthalten, an einer Lösung wird gearbeitet.

 


Anfahrt per PKW

Nicht immer ist eine Anreise mit der Eisenbahn möglich. Kraftwagenreisende finden sowohl in Gerstetten als auch in Amstetten ausreichend kostenlose Parkmöglichkeiten.

Amstetten liegt direkt an der Bundesstraße 10 zwischen Stuttgart und Ulm. Bei der Anreise von der Bundesautobahn 8 (Ausfahrt Merklingen) sind es 15 Kilometer.

Gerstetten ist von der Bundesautobahn 7 Kilometer über die Ausfahrt Niederstotzingen erreichbar. Auch von dort sind es nur 15 Kilometer.

In Amstetten und Gerstetten ist der Weg zu den Bahnhöfen beschildert.

Folgende Anschriften sind für das Navi geeignet:

Am Bahnhof 3, 73340 Amstetten oder Eisenbahnstraße 3, 89547 Gerstetten


Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise und freuen uns, Sie in unseren Museumszügen begrüßen zu können!

Willkommen bei der Lokalbahn Amstetten-Gerstetten


 

Alles rund um unsere Lokalbahn

 

Gleise, Lokomotiven und ihre Waggons - hier werden Sie fündig.

Die über 100 jährige Geschichte der Nebenbahn Amstetten - Gerstetten, die Anreise, Infos zum Zugstieg in die historischen Waggons oder ein wenig zur Organisation der Museumsbahn. Wir hoffen, dass wir auf den nachfolgenden Seiten viele Ihrer Fragen beantworten können.

Und wenn nicht: Melden Sie sich bei uns!


 

Vorschau

Fahrtage des Lokalbahn-Dampfzugs 2019:

So 8.September 2019

mit der Lokalbahn zum Schalkstetter

Brauchtumstag

Sa/So 14./15.September 2019

Pendelfahrten zu den Märklin-Tagen

Amstetten - Göppingen - Plochingen

So 6.Oktober 2019

Saisonabschluß bei der Lokalbahn

Sa 30.November 2019

So 1.Dezember 2019

Nikolaus-Dampfsonderzüge

ab Gerstetten

 

 

 

Merken Sie sich schon heute diese Termine vor und erleben Sie einen schönen Ausflug auf und über die Schwäbische Alb.


Lokalbahn Info

Like us!
Die UEF Lokalbahn gibt es auch bei facebook - Like us!

Alb-Bähnle goes social media

2019 07 06 Phones

Foto: Franziska Biro

facebook logo Instagram logo
http://www.facebook.com/alb.baehnle/ 

http://www.instagram.com/uef_alb_baehnle/

(Aus Datenschutzgründen sind die Seiten nicht verlinkt)

Mit dem Dampfzug ins Albtal

27.7.2014 154 2

Foto von Alexander Tillmann

Die Fahrt im historischen Dampfzug der Dampfnostalgie Karlsruhe beginnt am Karlsruher Hbf mit seiner fünfschiffigen Bahnhofshalle von 1913. Nach wenigen Kilometern verlässt unser Zug die Hauptstrecke in östlicher Richtung auf die Strecke der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG).

Kurz vor dem nächsten Halt passieren wir das Schloss von Ettlingen, welches den Reiz der vorbildlich sanierten Altstadt mit seinen interessanten Baudenkmälern erahnen lässt. Nach dem Halt in Ettlingen Stadt überqueren wir die „Alb“ und erreichen Waldbronn-Busenbach. Hier zweigt auch die sog. Bergstrecke (40 ‰ Steigung) ab, die bis nach Ittersbach führt. Der auf der Höhe liegende Hauptort Waldbronn-Reichenbach ist ein anerkannter Kurort. Die nächste Station unseres Dampfzuges ist jedoch Etzenrot. Der Bahnhof Fischweier wird durchfahren und unser Zug hält erst wieder in Marxzell, bekannt durch das interessante Fahrzeugmuseum.

Die Strecke steigt nun stärker an und erreichet Frauenalb-Schielberg, wo die Türme der geschichtsträchtigen Klosterruine das Tal beherrschen. Nach Passieren des in einen Landschaftspark eingebetteten Thermalbades fahren wir in die Endstation, das Schwarzwaldstädtchen Bad Herrenalb. Das beliebte Kurbad, herrlich gelegen im Schnittpunkt von sieben Schwarzwaldtälern, ist aus dem im Jahr 1149 gegründeten Zisterzienser-Kloster entstanden und bietet schon seit 1849 Kurmöglichkeiten. Der gesamte Albgau ist ein ideales Ausflugsziel mit ausgedehnten Wäldern und schönen Spazierwegen in Großstadtnähe. Für die Radfahrer führen beiderseits des Tals Radwege zurück nach Ettlingen.

Suche