Die Lokalbahn als Museum

 

Museumsbahnhof Gerstetten                                                   Quelle: Google Earth

Der UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten e.V. betreibt einen historisch ausgerichteten Bahnbetrieb entlang der Orte Amstetten, Stubersheim, Schalkstetten, Waldhausen, Gussenstadt und Gerstetten. Hierzu gehören nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch alle Bahnanlagen und Gebäude, die zum Bahnbetrieb nötig waren bzw. zum Teil noch nötig sind.

Erfreulich ist, dass fast alle Anlagen noch vorhanden sind und ihr ursprüngliches Aussehen behalten haben. Wenn auch inzwischen ein Teil der Gebäude anderweitig genutzt wird. Wir danken den Gemeinden, privaten Besitzern und ehrenamtlichen Helfern für ihre viele geleistete Arbeit zum originalen Erhalt der Eisenbahn.

Ein besonderes Anliegen und Zukunftsprojekt des Vereins ist die Restaurierung des noch vollständig erhaltenen ehemaligen Güterschuppens von Gerstetten. Zumindest in einem Teil davon könnte seine Funktion für den Güterverkehr historisch wieder dargestellt werden. Somit würde das Ensemble einer historischen Nebenbahn-Bahnhofsanlage komplett erhalten bleiben.

Bahnhof Amstetten
Das ehemalige Bahnhofsgebäude wurde abgerissen. Heute steht an dieser Stelle der Omnibusbahnhof. Von den ehemals beiden Gleisen blieb nur das Stammgleis erhalten.

Bahnhof Stubersheim
Das Bahnhofsgebäude ist noch im Original, unverputzt, erhalten. Geolant ist eine Restaurierung und attraktive Gestaltung des Bahnhofgeländes. Der benachbarte Gleisbauschuppen in Form eines ehemaligen Güterwagenaufbaus ist inzwischen verschwunden. Die Bahnhofsanlage besaß ehemals einen großen Verladeplatz für das benachbarte Sägewerk, ein Stammgleis, ein Umsetzgleis und ein Verladegleis. Das Verladegleis wurde entfernt und auf dem Umladeplatz entstehen inzwischen Hotelzimmer.

Bahnhof Schalkstetten
Von der Bahnhofsanlage Schalkstetten blieb, nach einer aufwändigen Restaurierung durch die Mitglieder des Brauchtumsvereins in vielen ehrenamtlichen Stunden, das Agenturgebäude (Dienst- und Warteraum) erhalten. Ebenso, wie das Zufahrtsgleis zum ehemaligen Siloturm der Württembergischen landwirtschaftlichen Zentralgenossenschaft (WLZ). Dieser Turm wurde spektakulär durch ein architektonisch an das Silo angelehntes privates Wohngebäude ersetzt.

Bahnhof Waldhausen
Vom Bahnhof Waldhausen blieben sowohl das Agenturgebäude als auch das Stamm- und Umfahrgleis in ihrem Ursprung erhalten. Der Bahnhof wird durch den Liederverein Waldhausen liebevoll betreut. Der ehemalige Verladeplatz im Bereich des Umfahrgleises wurde mit Wohngebäuden überbaut. Ersatzweise entstand gegenüber in westlicher Richtung ein neuer Platz am Stammgleis, heute Parkplatz.

Bahnhof Gussenstadt
Die Bahnanlage Gussenstadt ist betrieblich als Bahnof mit Stammgleis, Umsetzgleis und der Gleiszufahrt zum ehemaligen Düngerwerk der Firma Mairol gebaut worden. Auch das ehemalige Bahnhofsgebäude, heute Privatbesitz und als Wohnhaus genutzt, fällt mit seiner Größe aus dem Rahmen. Die UEF Lokalbahn nutzt im Moment noch den ehemaligen Verladeschuppen von Mairol zum Unterstellen von Fahrzeugen. Die weitere Verwendung des Firmengeländes ist noch ungewiss.

Bahnhof Gerstetten
Die Gleisanlagen und Anzahl der betrieblichen Gebäude der ehemaligen Nebenbahn Amstetten-Gerstetten der Württembergischen Eisenbahn-Gesellschaft (WEG) lassen eindeutig auf den Betriebsmittelpunkt des Bahngeschehens schließen. Von hier aus wurde der ganze Bahnbetrieb organisiert und die Fahrzeuge unterhalten. Es sind noch alle ursprünglichen Gebäude vorhanden. Lediglich das Bahnhofsgebäude erfuhr Veränderungen beim Umbau zu dem hier beheimateten Eisenbahn- und Riff-Museum. Der Lokschuppen wurde mit einer Verlängerung den Bedürfnissen des aktuellen Museumsbahnbetriebs angepasst. Innen im Original erhalten ist der Güterschuppen, der zeitweise der ehemals benachbarten Schuhfabrik als Lager diente. Zur Zeit wird er als Lager für Eisenbahnteile genutzt. Über seine weitere Bestimmung ist noch nicht entschieden, da sowohl das Grundstück als auch das Gebäude der Gemeinde Gerstetten gehören. Über eine originale Restaurierung als Schmuckstück am Ortseingang würden sich vor allem die Eisenbahnfreunde freuen.

 

Kontakt


 

1. Vorsitzender

Reinhard Mallow
Untere Heckenstraße 16
70329 Stuttgart
(0711) 422909
0151 25637857

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Vorsitzender

Walter Sigloch
Distelweg 19
73340 Amstetten

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kuni web

Technischer Vorstand

Dampflok 75 1118, Wagen, Fahrten auf DB-Gleisen

Hans-Karl Kunhäuser
Untere Mauergasse 4
97980 Bad Mergentheim
Tel. (07931) 6494

Elektronische Post

 

Kassierer

Manfred Baumann
Frankenstraße 11
97990 Weikersheim
Tel. (07934) 1378

Elektronische Post

   
   

 

 

UEF Lokalbahn Amstetten - Gerstetten e.V.

Bahnhof 2 • 89547 Gerstetten •

Mobil 0151 288 55 000

Ihre E-Mail an E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind ehrenamtlich in unserer Freizeit für unsere Bahn aktiv. Daher ist es unvermeidlich, dass wir nicht 24/7 telefonisch erreichbar sind. Bitte versuchen Sie es deshalb gerne mehrmals, gerne am Abend bis 20 Uhr.

 

 

 

LAG-Jugendgruppe für Dampf- und Motorentechnik gegründet

 

 

Am 8. Januar 2022 wurde im Lokschuppen Gerstetten die LAG-Jugendgruppe für Dampf- und Motorentechnik gegründet. Das große Interesse der Vereins-Jugendlichen an Dampf- und Verbrennungsmotoren hat zu dem Entschluss geführt, das praktische Wissen aus ‚learning by doing‘ an den Lokomotiven unter fachlicher Anleitung um das notwendige theoretische Wissen zu erweitern und die dahingehende Ausbildung innerhalb des Vereins zu fördern. Begleitet wird die Wissensvermittlung durch den Aufbau einer Lehrbuch-Bibliothek.

„Es ist nicht nur das Ziel des Vereins, die weiblichen wie männlichen Jugendlichen für die Arbeit bei einer Museumsbahn zu gewinnen, sondern sie im Hinblick auf ihre berufliche Ausbildungs-Entscheidung zu begleiten.“, erklärt Reinhard Mallow als Vorsitzender des Vereins. „Auf der einen Seite sind wir als Betreiber von historischen Eisenbahn-Fahrzeugen an der dauerhaften Sicherung um das Wissen vergangener Dampf- und Motorentechnik interessiert. Auf der anderen Seite soll den Jugendlichen, die im Alter zwischen 13 und 15 Jahren gerade so richtig Interesse für Technik zeigen, auch der Weg in die Zukunft von neuen Antriebsarten geebnet werden. Zum Beispiel durch das Kennenlernen der Wasserstofftechnik für den Motor. Hier setzen wir auf die Zusammenarbeit mit Industrie und Gewerbe.“

So angestaubt der Begriff als Museums-Eisenbahner auch klingen mag haben diese den Vorteil, den potenziellen Nachwuchs gerade im richtigen Alter aufnehmen und anleiten zu können. Einem Alter, das Unternehmen in der Regel oft noch zu jung ist. Ganz andere Erfahrungen sammeln hier technisch orientierte Freizeitvereine wie die UEF Lokalbahn Amstetten-Gerstetten und ihre Kollegen, und nehmen damit eine Vorreiterstellung in der beruflichen Orientierung des Nachwuchses ein.

 

Tom Hinderer

 

 

Name: Tom Hinderer

Baujahr: 2008

Woher kommst Du? Aus Gerstetten

Was sind Deine Lieblingsloks?: 98 812, 75 1118, 322 530 (BKE-Köf II)

Was gefällt Dir besonders gut bei der Lokalbahn: Das Schaffen im Lokschuppen in Gerstetten und dass man noch einiges lernt!

Was ist Deine Lieblingsbeschäftigung bei UEF: Mit dem Zug mitfahren!

Warum bist Du bei der Lokalbahn: Weils Spaß macht!

Was bei der Lokalbahn noch schöner wäre: Wenn wir wieder sonntags mit dem T06 fahren würden

 

Suche