Neues von der Dampfnostalgie Karlsruhe

Werkstattbericht der 58 311

Da die in der Winterpause begonnenen Kesselreparaturen an unserer 96-jährigen Dampflokomotive aufwändiger als gedacht sind und nach wie vor andauern, wollen wir Ihnen hier einen kleinen Einblick gewähren.

Neustadt 12.03.17 051

Dank der unermüdlichen Arbeit der Vereinsmitglieder, egal ob in der Werkstatt oder hinter den Kulissen am Schreibtisch, schreiten die Arbeiten stetig voran und dem Ziel der Wiederinbetriebnahme entgegen.

Aber ohne Ihre Unterstützung durch Spenden, Fahrkartenkäufe oder Eintritte in den Verein und aktiver Hilfe in der Werkstatt ist unser Vorhaben nicht zu bewältigen. Wir bedanken uns ganz herzlich für die bisherigen Hilfen und hoffen auf weitere Unterstützung.

20170729 161234

Am Kessel wurde an vielen Stellen die Verkleidung entfernt. Hier sieht man den entkleideten Stehkessel. Nach langer und schweißtreibender Arbeit konnten die kaputten Stehbolzen entfernt werden und der Kessel für den Einbau neuer Bolzen, durch eine Fachfirma, vorbereitet werden.

20170729 161007

Die abmontierten Verkleidungsteile wurden bei der Gelegenheit gleich überarbeitet: sie wurden frisch lackiert und auch Gewinde wurden nachgeschnitten.

20170729 161133

Unter dem Dampfdom ist bereits das neu aufgearbeitete Reglerventil mit der überarbeiteten Reglerwelle eingebaut, somit konnte der Dampfdom nun auch wieder verschlossen werden.

20170729 161655

Nachdem am Langkessel die Schweißnähte geprüft wurden konnten hier schon wieder die Verkleidungsbleche montiert werden, sodass nun auch dem Anbau der Pumpenhalter nichts mehr im Wege steht.

20170729 161436

Auch der Fußboden im Führerstand wird komplett neu gemacht. Zu sehen ist der frisch grundierte Stahlunterbau, auf welchen der neue Holzfußboden montiert werden wird.

Wollen Sie uns auch tatkräftig unterstützen? Dann werden Sie Mitglied oder melden sich bei uns um einfach mal so in der Werkstatt vorbei zu kommen. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Suche