• UEF-Home

Kesseluntersuchung an 75 1118

 

Im Winterhalbjahr 2019/2020 wird an der Dampflok 75 1118 die fällige Kesselhauptuntersuchung durchgeführt. Die Arbeiten werden zum Großteil in Eigenleistung durch unsere ehrenamtlichen Mitglieder ausgeführt. Sämtliche Kesselarmaturen wurden demontiert, gereinigt und aufgearbeitet. Das bedeutet Dichtflächen bei Bedarf überarbeiten, Gewinde nachschneiden und Einzelteile neu fertigen. Ebenso wird der komplette Überhitzersatz aufgearbeitet, hierfür wurde dieser ausgebaut, mit Wasserdruck (30 bar) abgedrückt und bei Undichtigkeiten nachgeschweißt. In der Feuerbüchse wurde der komplette Feuerrost ausgebaut, alle Kontrollbohrungen der Stehbolzen frei gebohrt und sämtliche Schmutzablagerungen entfernt. Der Kessel steht aktuell bereit für die Innenbesichtigung durch unseren Kesselprüfer. Gearbeitet wird an der bald 100 Jahre alten Dampflok jeweils samstags in Amstetten.

 

Neues vom Alb-Bähnle 2020

2020 01 05 D8 997203 S2Foto: Heiner Biro

Am Sonntag, den 05.01.2020 fand eine Sonderfahrt der EFZ von Tübingen nach Gerstetten statt. Während der Sonderzug Wasser fasste und auf das Lokalbahngleis umsetzte, hatten die Fahrgäste einen längeren Aufenthalt in Amstetten am Bahnhof.

Aus diesem Anlass haben wir unsere Triebfahrzeuge zur Besichtigung an unserem Bahnsteig ausgestellt. Das Publikum zeigte reges Interesse an unseren Fahrzeugen.

Große Aufmerksamkeit galt unserer Dampflok 997203. Hier kamen viele Rückfragen, ab wann diese wieder in Betrieb genommen wird.

Dazu haben wir ein paar Info´s mit Bildern für Sie zusammengestellt.

Aktueller Stand: Arbeiten an unserer Dampflok 997203

Weiterlesen

Hochsaison in der Waggonwerkstatt in Gerstetten

 

"Was machen die ganzen Museumsbahner eigentlich im Winter?", fragte mich neulich eine junge Besucherin beim Maus-Tag im Lokschuppen in Gerstetten...

Letzten Freitag durfte sie zusammen mit ihrer Mutter einen Blick hinter die Kulissen werfen. Zu sehen gab es unter anderem die Donnerbüchse 84211 "Dresden" von 1929, die gerade eine optische Auffrischung erhält. Der Waggon wird am 30.11. und 1.12. die Nikolauszüge zwischen Amstetten und Stubersheim verstärken. Das Fahrzeug wurde 2001 letztmals komplett lackiert. Nach 18 Jahren bei Wind und Wetter auf der Schwäbischen Alb war nun eine Neulackierung fällig. Diese wird übrigens erstmals in der Geschichte der Ulmer Eisenbahnfreunde in RAL 6007 "Flaschengrün" ausgeführt. In Zusammenarbeit mit Daniel Saarbourg und fachlicher Unterstützung von Wolfgang Löckel erhält der Waggon auch eine originalgetreue Beschriftung im Zustand um 1965.

 

Bauarbeiten auf der Lokalbahn

 

Bis auf die Nikolauszüge ist die sogenannte Fahrsaison auf der Lokalbahn für das Jahr 2019 beendet. Während in der Werkstatt in Gerstetten der Personenwaggon "Dresden" eine optische Auffrischung mit Erneuerung einiger Verschleißteile erhält, werden auf der Strecke bei Stubersheim 120 Holzschwellen getauscht. Dazu ist das kompetente Team der Firma Geiger und Schüle aus Ulm für uns im Einsatz, das bereits im Juli die Strecke wieder betriebstüchtig gemacht hat.

Für Fotografen unterwegs

 

Der 25. Oktober 2019 war für die Lokalbahn-Mannschaft ein besonderer Tag. Das Berliner Spezial-Reisebüro Tanago hatte für diesen Freitag einen Foto-Güterzug mit Dampflok 75 1118 auf der Lokalbahn gebucht. Rund 30 Fotografen nutzten die Gelegenheit die einmalige Zusammenstellung für die Nachwelt zu dokumentieren. Angeboten wurden zwei Zugpaare zwischen Amstetten und Gerstetten mit unterschiedlichen Zusammenstellungen. Kurz hinter Stubersheim nutzte auch unser Lokführer und Vorstandsmitglied Hans-Karl Kunhäuser die Chance den interessanten Zug zu fotografieren.

Suche