Neues von der Dampfnostalgie Karlsruhe

Die ersten Fahrten auf der Albtalbahn

Als vor 41 Jahren der regelmäßige Dampfbetrieb durch die Ulmer Eisenbahnfreunde, heute Dampfnostalgie Karlsruhe, begann, gab es seit zwei Jahren ein Dampf-Verbot auf den Strecken der Deutschen Bundesbahn. Bei der Suche nach einer alternativen Strecke stieß man bei der AVG auf offene Türen - und Gleise. Diese Fotos von Günther Dillig (Sammlung Saarbourg) entstanden am 29.4.1979 an einem der ersten Betriebstage. SCAN3493k

Hier dampft der Zug kurz vor dem Zielbahnhof Bad Herrenalb am Ortsteil Kullenmühle vorbei

 SCAN3492k

Der Wagenpark bestand in der ersten Zeit aus ozeanblau lackierten, sog. Umbauwagen, die an Dampf-Tagen von der DB geliehen wurden. Die Wagen waren auch damals schon alt und verdienten ansonsten ihr Gnadenbrot mit dem Werkverkehr zum damaligen Ausbesserungswerk Karlsruhe. Aber für den Museumszugbetrieb waren sie damals eigentlich noch zu neu.

SCAN3493k

Auf dem Rückweg passiert der Zug das Wehr bei Fischweier.

 

Suche